Klaus Edelmann

Jahrgang 1954, hängt ein gutes Stück Herz immer noch an der Heimat Brandenburg.

Schule, Lehre, Armeedienst.

Mit Letzterem in Sachsen eine zweite Heimat gefunden.

1988 Austritt aus der Armee, Tätigkeiten im Kraftwerk und in den Stadtwerken Chemnitz.

 

Erste lyrische Gehversuche bereits in der Jugend versandeten im Alltag. Seit der

Sohn alleine laufen kann, ist für die Sucht, die Welt in Worten zu packen, wieder Zeit.

Im 1. Chemnitzer Autorenverein fand ich Gleichgesinnte und bin seit 2004 in und mit ihm aktiv.

 

Veröffentlichungen in dessen Anthologien, im Richmond Verlag und einer Ausgabe "Jahrbuch neue deutsche Gedichte" der Brentano-Gesellschaft (Frankfurter Bibliothek) 2006.

2009 erhielt ich einen dritten Preis (Kat. Lyrik) im Wettbewerb des Förderstudios Literatur e. V. Zwickau.


<<<<<