Volkmar Schindler

1943 in einer Dachkammer, direkt neben dem Freiberger Dom geboren. Das dumpfe Dröhnen der großen Kirchenglocken, die ihre Botschaft in tönenden Wogen über die Stadt, die Felder und unbekannten Weiten tragen, waren Teil der Fantasien und abenteuerlichen Sehnsüchte des heranwachsenden Knaben.

Es zog ihn aufs Meer zu den Helden seiner Kindheit.

Es war der 22. Frühling seines Lebens, als der Hauch der alten Domgemäuer und bemoosten Winkel wieder die Seele des als Hochseefischereikapitän zurückgekehrten Mannes umarmen konnte.

Leben war für ihn Seemann sein.

Doch einige Jahre später erlitt er während einer Fangreise auf See einen Unfall. Die Seefahrt war zu Ende.

An Land gespült wurde er Jurist in verschiedenen Wirtschaftszweigen -jetzt Rechtsanwalt.


<<<<<